0178 2056756 mona@mol-reisen.de

Abschalten & entspannen

Yoga und Wandern

Retreat in Caldonazzo, Norditalien

 

 

Caldonazzo ist ein kleiner, verwunschener Ort in Norditalien, traumhaft am Ufer des klaren Alpensees mit demselben Namen gelegen. Anders als an seinem großen Bruder, dem Gardasee weiter im Süden, ist der Massentourismus am Caldonazzosee noch nicht angekommen. Das macht die Gegend besonders. Hier ein kleines Albergo, dort eine Dorfpizzeria oder eine Eisdiele, und sonst überall traditionelles italienisches Dorfleben. Es wird auch fast überall nur italienisch gesprochen…

Nur im Hochsommer, wenn über 1000 Kinder aus ganz Europa hier dank einer bekannten sozialen Organisation ihre Sommerferien verbringen, herrscht Hochbetrieb. Außerhalb der Hochsaison ist dann aber wieder weit und breit nur wunderbare Ruhe zu spüren. Der Monte Cimone mit seinen 1525 Metern schaut von oben herab ins Tal. Aber weder er noch die umliegenden Berge dürfen sich etwas einbilden: man kann sie besteigen, wenn sie es einem auch nicht unbedingt leicht machen (das weiß ich aus eigener Erfahrung, hier beschrieben).

Im Dorf und der Umgebung gibt es prächtige Apfelbäume soweit das Auge reicht, und im Herbst kann man sich daran nicht nur satt sehen, sondern auch satt essen.

An diesen wunderbaren Ort wollen wir dich zu einem „Yoga und Wandern Retreat“ einladen.

Wir starten in den Tag mit Yoga und einem leichten Frühstück. Tagsüber wandern wir einige Stunden in der herrlichen Umgebung. Am Nachmittag entspannen wir uns in den einfach aber liebevoll eingerichteten  Bungalows oder am See. Wir beschließen den Abend mit Yoga, Abendessen und Beisammensein.

Termin: 13.9.-17.9.2019 (4 Übernachtungen)

Ablauf und Leistungen:

Freitag, 13. September:

Anreise und Check-in, danach Yoga und Abendessen.

Samstag, 14. September bis Montag, 16. September:

7:30 Yoga, Frühstück, dann wandern. Vor dem Abendessen folgt eine weitere Yogaeinheit.

Dienstag, 17. September:

Yoga, Frühstück und danach Abreise.

Die Wanderungen

Zur Einstimmung beginnen wir am Samstag mit einer leichten Wanderung mit wenigen Höhenmetern (zum Beispiel zum und rund um den Lago Levico). Am zweiten Tag erhöhen wir den Schwierigkeitsgrad und werden auch einige Höhenmeter bewältigen, bevor wir am dritten Tag uns auf den etwas anspruchsvollen Monte Cimone wagen und mit herrlichen Ausblicken belohnt werden.  Es besteht auch die Möglichkeit, nur einen Teil dieser Wanderung zu begehen um die Strecken etwas abzukürzen.

Änderungen vorbehalten. Die Wanderführerin wird das Programm an die Bedürfnisse der Gruppe und Wetterverhältnisse anpassen.

 

 

Deine Yogalehrerin, Sofia

Ich machte schon in meiner Kindheit Yoga. Nach der Ergotherapieausbildung fing ich wieder an, um einen Ausgleich zum Berufsalltag zu schaffen. Schnell kam der Wunsch auf die therapeutische Arbeit zu erweitern und Yogagruppen zu unterrichten. Seit 2011 unterrichte ich Anfänger und Fortgeschrittene. Nach der Geburt meines Sohnes erweiterte ich mein Angebot um Yoga für Schwangere und Mamas mit Babys und biete auch Kinderyoga im Kindergarten ab. Habe zahlreiche Fort- und Weiterbildungen absolviert, hier eine Auswahl:

  • Yogaausbildung nach den Richtlinien der Yoga Alliance International.
  • Seitdem laufend Fort- und Weiterbildungen u.A. im Sivananda
  • Aufenthalte in Sri Lanka und Indien
  • Yoga Vidya Lehrerin Ausbildung
  • Ausbildung zum Pilates Academy Instructor Matwork
  • Fachtherapeutin für Entspannungsverfahren.

Das Wort Yoga bedeutet Vereinigung – die Vereinigung von Körper, Geist und Seele. Yoga stammt aus Indien und ist die älteste Wissenschaft vom Leben. Yoga ist keine Theorie, sondern überzeugt durch die direkte Erfahrung. Neben der korrekten Ausführung, ist mir das Wahrnehmen des Körpers und die Aufmerksamkeit auf den Atem besonders wichtig. Der Wechsel zwischen An- und Entspannung, Kraft und Flexibilität, Dynamik und Ruhe macht für mich eine gute Yogastunde aus.

Yoga stärkt den gesamten Menschen. Es hilft, Stress abzubauen, um den Alltag mit all seinen Herausforderungen gut meistern zu können und zu mehr Gelassenheit und Wohlbefinden zu finden.

 

 

 

 

Deine Wanderführerin, Monika

Wandern und Staunen ist mein Lebensmotto – ich bin absolut und überschwänglich begeisterte Bergwander- und Naturführerin. Seit mittlerweile zehn Jahren führe ich Menschen in die Berge und beim Weitwandern meistens entlang der Küsten Europas. Das Wandern ist für mich die ursprünglichste Art des Reisens und entspricht unserer naturgegebenen Geschwindigkeit, um die Welt zu entdecken. In der Natur zu wandern ist Inspiration, Stärkung, Selbstfindung, Kreativität, Heilung und wirkt immer.

Wandern hat mein Leben verändert und vielleicht sogar gerettet. Mitten in einem massiven Burn Out beschloss ich, für einen Walking Marathon zu trainieren. Fünf Monate später startete ich gemeinsam mit einer Freundin und 12 000 anderen Frauen für die Brustkrebshilfe. Wir marschierten in pinken BHs durch Edinburgh in Schottland, ein unglaubliches Erlebnis. Lebensverändernd war aber die Trainingszeit. Einmal pro Woche traf ich mich mit einer Freundin, bei Wind, Sonne, Regen und Schnee. Die ersten Schritte redeten wir uns immer unsere Sorgen von der Seele, nach einiger Zeit fiel der Ballast dann sprichwörtlich von uns ab und die Umgebung zog uns immer mehr in ihren Bann.

Das beeindruckende Inntal, perlenbehangene Spinnennetze und zarte Knospen am Wegesrand lehrten mich wieder zu staunen. Und nach 4 Stunden im Regen war es mir unmöglich, mich als schwache Person wahrzunehmen. Mein Selbstwert wuchs mit jedem Kilometer – eine Erfahrung, die ich gern mit anderen Menschen teilen wollte.

Gleich nach dem ersten Marathon nahm ich an der Ausbildung zur Bergwanderführerin teil und dann kam auch gleich die Forbildung zur Naturführerin. Kräuter waren stets Teil meines Handwerks als Ernährungsberaterin, aber nun lernte ich die Pflanzen ganz neu kennen. Wenn man sie an ihren Standorten trifft und sammelt, ist das wie ein Besuch in ihrem Zuhause. Auf du und du mit Frauenmantel, Meisterwurz und dem guten Heinrich sozusagen…

Ich liebe es, meinen Teilnehmer*innen dabei zu helfen, Augen und Ohren für eine neue Welt zu öffnen. Und so fließt all das, das Staunen über die Pflanzen und die Natur, das Gehen in Achtsamkeit im eigenen Rhythmus und die Wahrnehmung, wie wir uns Schritt für Schritt wiederfinden, in meine Arbeit als Wanderführerin ein.

Nachhaltigkeit:

Es ist uns ein wichtiges Anliegen, mit der Natur und den Ressourcen auf der Erde verantwortungsvoll umzugehen. Wir versuchen so weit wie möglich, den ökologischen Fußabdruck zu minimieren. Wir bevorzugen kleine Unterkünfte anstatt Hotelketten, achten auf die nachhaltige Ernährung und sind bemüht, die Natur zu schützen.

 

Ich freue mich auf eine spannende Reise mit Dir!

Kontakt und Anfragen:

Anmeldung sowie unverbindliche Anfragen können untenstehendem Kontaktformular, per Mail an mona@mol-reisen.de oder telefonisch unter 0178-2056756 gestellt werden.

Du möchtest mehr wissen oder eine Reise buchen? Dann schreibe mir eine Nachricht.

Newsletter (ja/nein?)

12 + 15 =

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen